GFK-RESTAURIERUNG

Oberflächen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) zeigen unter Freibewitterung mittlerweile eine sehr hohe Korrosionsfestigkeit. Als moderne Harzsysteme bieten die faserverstärkten Strukturharze wie auch die unverstärkten Feinschichten (Gelcoats und Topcoats) einen über mehrere Jahrzehnte andauernden Schutz gegenüber UV-Belastung, saurem Regen, Osmose und Frostwechseleinfluß.

Aufgrund der vorteilhaften Eigenschaften der GFK-Werkstoffe wurden diese seit den sechziger und siebziger Jahre auch in vielen Bereichen des Bauwesens, der Architektur und für Skulpturen und Kunstobjekte im öffentlichen Raum der Städte eingesetzt. Die damals verwendeten Kunstharze hatten jedoch nicht die optimierte chemische Natur der heute verwendeten Hochleistungsmaterialien. Oftmals war auch die Kenntnis über die fachgerechte Auswahl, Verarbeitung und Applikation der Harze für freibewitterte GFK-Oberflächen nicht gegeben.

Während mittlerweile schadhafte Fassadenelemente und Abdeckungen im Bauwesen im allgemeinen vollständig ersetzt werden, stellt sich bei Skulpturen und Kunstobjekten oder auch bei Baudenkmälern jedoch die Frage nach einer adäquaten Restaurierung der GFK-Oberflächen. Hahlbrock - Faserverstärkte Kunststoffe hat auf diesem Gebiet sein Know how bei der
Restaurierung verschiedener Objekte unter Beweis gestellt.

Projektliste

Restaurierung der Nana-Skulpturen von Niki de Saint Phalle
Die Nanas, drei Mitte der siebziger Jahre in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover aufgestellte Skulpturen von Niki de Saint Phalle (1930 – 2002), wurden durch Hahlbrock – Faserverstärkte Kunststoffe in einem aufwendigen Prozeß restauriert. mehr...
Sanierung Brocken-Radom
Während des Kalten Krieges zwischen NATO und Warschauer Pakt wurden speziell an der Nahtstelle zwischen den Militärblöcken unterschiedlichste Einrichtungen zur Überwachung des gegnerischen militärischen und geheimdienstlichen Funkverkehrs installiert. mehr...