GFK-Kugel — NIVEA

Das weltweit erste Nivea Haus wurde am 27. April 2006 am Hamburger Jungfernstieg eröffnet. Auf rund 800 qm Gesamtnutzfläche und drei Etagen können die Kunden verschiedene Wellnesseinrichtungen nutzen.

Im Zentrum des Obergeschosses, das dem Leithema Himmel gewidmet ist, steht eine große blaue Forschungskugel. In diesem von Hahlbrock aus GFK hergestellten Objekt, das dem bekannten Nivea Ball ähnelt, können Haut und Haar analysiert werden.



Hergestellt wurde die Kugel aus sechs identischen GFK-Sandwich-Elementen in Orange-Peel-Teilung. Die Kugel hat einen Außendurchmesser von 3,40 m, eine Polhöhe von 2,62 m und eine Oberfläche von ca. 27,3 m². An einer Stelle ist eine Eingangsöffnung eingeschnitten. Die Kugelsegmente wurden CNC-gestützt gefertigt und an den Kanten besäumt. Am Aufstellort konnten die Segmente daher mit hoher Genauigkeit aneinander gesetzt und montiert werden. Die Sichtflächen sind glatt ausgeführt und in der Farbe gemäß der Corporate Identity von Nivea lackiert.


Daten und Fakten
Auftraggeber Beiersdorf AG
Ausführungszeitraum 2006
Ort NIVEA Haus, Hamburg