Neue HSC-Portalfräsmaschine

Mit der Implementierung einer großen 5Achs-Fräsmaschine Gamma-S des Herstellers EiMa hat die Hahlbrock GmbH jetzt ihre Fräskapazitäten nochmals deutlich erhöht.

Die neue Portalfräsmaschine, deren Hauptachsenverfahrwege X-Y-Z 3,00 - 2,00 - 1,25 m betragen, ist wie die bereits aufgestellten Maschinen eine HSC-Fräsmaschine für die Trockenbearbeitung von Faserverbundkunststoffen (FVK) jeder Art, sowie von Tooling- und Holzmaterialien. Zusätzlich kann auch Aluminium unter Minimalmengenschmierung effektiv bearbeitet werden.



Der vollständig gekapselte Maschinenraum und eine leistungsstarke mehrseitige Staubabsaugung sind weitere Merkmale der Gamma-S, welche speziell die präzise NC-Bearbeitung von FVK und hybriden FVK-Werkstoffen mit Alu- oder Titanblecheinlegern optimieren.




Die neue Maschine arbeitet wie die anderen Fräsmaschinen bei Hahlbrock im CAD-CAM-Verbund wie auch mit Programmen, die im Teach-In-Verfahren am Werkstück erstellt wurden. Mit Hilfe des integrierten Funkmesstasters und der Selbstkalibrierungszyklen sind für große HSC-Bearbeitungszentren ungewöhnlich präzise NC-Bearbeitungen möglich.


Fräsmaschine EiMa Gamma S


Maschinenhersteller
EiMa Maschinenbau GmbH
Maschinenbezeichnung Gamma S
Hauptachsenlänge x / y / z 3000 / 2000 / 1250 mm
Max. Verfahrgeschwindigkeiten x / y / z X-Y: 60m/min; Z: 40m/min
Frässpindel Omlat 15 kW
Spindeldrehzahl 24.000 U/min
Werkzeugaufnahme HSK63-F mit schaltbarer Werkzeuginnenkühlung
Fräskopftyp 5-Achs-Gabelkopf, mit hydraul. Rundachsklemmung
Maschinensteuerung Simunerik 840D sl
Genauigkeitsklasse 2
Ausstattungsmerkmale 12fach Werkzeugwechsler, staubdicht gekapselt
Vollständig gekapselter Maschinenarbeitsraum
Einzeln schaltbare Staubabsaugungen an 3 Seiten
Zubehör Funkmesstaster m+h 38.41

zur Übersicht