Historie

1970

Die Firma Hahlbrock GmbH – damals noch mit dem Namenszusatz „Polyesterbau“- wird 1970 in Wunstorf von Lothar Hahlbrock gegründet.
Dem jungen Unternehmen stehen zu Beginn 300 Quadratmeter an Produktionsflächen zur Verfügung. Das Ziel: dem damals noch wenig verbreiteten Werkstoff GFK neue Formen zu geben und neue Einsatzgebiete zu eröffnen.

Die Vorteile der hohen Beständigkeit gegenüber chemisch aggressiven Medien werden schnell für korrosionssichere Beschichtungen und den Bau von Abdeckungen und Rohrleitungssystemen genutzt. Für verschiedene Segeljollentypen werden Bootsrümpfe und komplette Boote gefertigt.

1973

Nach drei Jahren bezieht die Hahlbrock GmbH einen neuen Unternehmenssitz in Wunstorf - Großenheidorn. Mit vergrößerten Produktionsflächen werden neue Absatzmärkte erschlossen, wie beispielsweise der Bau von Ladeneinrichtungen und Deckenpanelen aus GFK.

1988

Im Jahr 1988 schließlich erfolgt der letzte Umzug auf das heutige Firmengelände in Großenheidorn. Obwohl das Unternehmen mittlerweile weltweit Produkte liefert und montiert, bleibt das Unternehmen der Region treu.



Die erweiterten Produktions- und Lagerhallen haben nun eine Fläche von 3500 Quadratmeter. Einige Produktlinien der ersten Jahre werden aufgrund neuer Orientierungen der Märkte aufgegeben, andere, auf hohem Fertigungsniveau basierende Produkte und Verfahren der Faserverbundtechnik etablieren sich.

1995

Der aufgrund neuer Richtlinien und Gesetze im Lebensmitteltransport verstärkte Bedarf an Frischdienst- und Kühlfahrzeugen führt im Jahr 1995 zur Gründung einer zweiten Firma: Hahlbrock Fahrzeugausbau GmbH. Die dort entwickelten modularen GFK-Bausätze für Frischdienst- und Kühlfahrzeuge werden zusammen mit spezifisch für Hahlbrock konzipierten Kühlanlagen (SETLINE) verbaut.



Hahlbrock Fahrzeugausbau ist Systemlieferant für Volkswagen und liefert Bausätze auch für andere namhafte Nutzfahrzeughersteller.

1998

1998 erfolgt die Eröffnung des CNC-Bearbeitungs-Zentrums, in dem nahezu alle Formwerkzeuge selbst gefräst und auch große Formteile aus Faserverbundwerkstoffen fünfachsig bearbeitet werden können.



2004

Die langjährige Erfahrung bei der Herstellung einer sehr heterogenen Produktpalette führte schließlich zur Entwicklung von HALUSITE®, einem innovativen Faserverbund-Werkstoff. Die im Jahr 2004 gegründete Hahlbrock-Tochter entwickelt und vermarktet dieses Material mit einzigartigen Eigenschaften für Anwendungen im Bereich der Architektur, Messebau und Event.

2010

In diesem Jahre feiert die Hahlbrock GmbH ihr 40 jähriges Firmenjubiläum.
Es wird eine neue Produktionshalle mit angeschlossenem Sozialtrakt in Betrieb genommen. Mittlerweile verfügen wir auf dem Firmengelände in Großenheidorn über etwa 5.000 m² Fertigungs- und 1.000 m² Lagerflächen.

Die Hahlbrock GmbH ist aufgrund ihrer Struktur und Ausrichtung auf verschiedenen Märkten optimal auf neue Herausforderungen der Faserverbund-Branche eingestellt.